Wie nieedlich!

von Sebastian

Wenn irgend jemand so richtig Freude an kleinen Dingen hat, dann ist das mit Sicherheit Slinkachu (ist das eigentlich ein richtiger Name?) aus London im wunderbaren britischen Königreich. Er (oder sie?) hinterlässt schon seit 2006 winzig kleine Leute auf den Straßen rund um die Welt und setzt alltägliche Gegenstände und Szenen damit in ein völlig neues Licht. Einige wirklich putzige Beispiele seines (oder ihres) „Little People Projects“ kann man auf … dem Blog bestaunen. Oder sogar als Buch kaufen. Das gibt es zum Beispiel bei Amazon.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.