Versteckte Selbstportraits von Cecilia Paredes

von Sebastian Klammer am Dezember 6, 2018

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Diese wunderbaren Fotografien stammen von der peruanischen Künstlerin Cecilia Paredes. Sie hat sich die Ambivalenz aus Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit zum Thema genommen. Ihre Bilder sind allesamt Selbstportraits – auf denen die Künstlerin selbst allerdings oft erst bei genauerem Hinsehen zu entdecken ist. Für jedes Porträt hängt sie überschwänglich bedruckte Stoffe als Kulisse auf, vor denen sie sich dann mit bemalter Haut, passend zusammengestellter Kleidung oder einer Kombination aus beidem versteckt. So verschwimmen ihr Oberkörper, ihre Arme und ihr Gesicht mit dem Hintergrund und nur die Konturen ihres Körpers weisen auf ihre Anwesenheit hin.

Cecilia Paredes erklärt: „Ich bedecke meinen Körper mit dem gleichen Muster, das ich auch für das Hintergrundmaterial verwende und werde so zum Teil der Umgebung. Was ich damit zeigen möchte, ist der Aufbau unserer eigenen Identität im Umfeld oder als Teil unserer Welt.“

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Selbstportraits von Cecilia Paredes

Cecilia Paredes wurde in Lima, Peru, geboren und arbeitet in Philadelphia, Lima und Costa Rica. Noch bis Ende Dezember 2018 sind ihre Arbeiten in einer Einzelausstellung im Museum of Latin America Art (MOLAA) in Los Angeles zu sehen. Im März 2019 folgt eine weitere Ausstellung im Museum der Universität von Navarra (MUN) in Spanien.

Gefunden bei LensCulture.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.