Texturierte Papierskulpturen von Zai Divecha spielen mit Schatten und Licht

von Sebastian am Mai 7, 2020

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Die Künstlerin Zai Divecha aus San Francisco steht hinter diesen einfarbigen Papierskulpturen, die aus zahllosen Falten, Knicken und Klappen bestehen. Von geometrischen Tessellationen bis hin zu flachen Blättern mit Dutzenden von abgerundeten Schnitten und Spitzen unterstreichen Divechas Stücke das Zusammenspiel von Licht und Schatten, von natürlichen und künstlichen Elementen.

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Inspirieren lässt sich Zai Divecha von zahllosen Dingen in ihrer Umgebung – von den Fliesen in ihrem Badezimmer, von Wolken, Sturmfluten, den „Skeletten“ toter Kakteen, von Baumrinde, Regentropfen am Fenster.

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Die Idee hinter ihren Arbeiten, so erklärt sie, sei es, ein kurzlebiges Material in ein dauerhaftes Kunstwerk zu verwandeln. Dabei hat sie zunächst mit farbigen Papieren begonnen und ist erst kürzlich dazu übergegangen, ihre Skulpturen einfarbig weiss zu halten. Sie sagt: „Mit der rein weißen Palette kann ich Muster und Texturen nur mit Licht und Schatten erstellen, was sich für mich beruhigend anfühlt. Ich möchte eine Arbeit schaffen, bei der sich die Menschen zentriert, ruhig und konzentriert fühlen. Ich möchte, dass sich meine Arbeit wie eine Pause von einer überreizenden Welt anfühlt.“

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Zai Divecha Papierskulpturen Design

Wenn du über die Arbeiten von Zai Divecha auf dem Laufenden bleiben möchtest, kannst du ihr auf Instagram folgen. Außerdem kannst du einen Blick auf diese Tutorials werfen, die ihre Werke in der Entstehung zeigen.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.