Schaurig schön: Verlassene Shopping Malls

von Sebastian am Juni 25, 2014

Rolling Acres Mall-Ohio1065.jpg.CROP.original-original

Der Fotograf Seph Lawless ist für sein Buch „Autopsy of America“ quer durch’s Land gereist, um verlassene Gebäude zu fotografieren. Auf dieser Reise stieß er auch auf zwei Einkaufszentren aus seiner eigenen Vergangenheit: die Roll Acres Mall in Akron, Ohio und die Randall Park Mall in North Randall, Ohio. Lawless selbst wuchs in der Nähe von Cleveland auf und hat – mit Freunden und der Familie – viel Zeit in den beiden Einkaufszentren verbracht. Er sagt: „Die Einkaufszentren waren großartig. Sie blühten und waren lebendig – so wie die Wirtschaft in diesen Tagen. Für die meisten Amerikaner war das eine glückliche Zeit und die Einkaufszentren waren voller Menschen.“

DSC_0667_4.jpg.CROP.original-original

DSC_0810w.jpg.CROP.original-original

vSuU5olKPcJn1s31Weh6pMUMNBtFN3tb9MTS342Y__A.jpg.CROP.original-original

Jahre später wurden beide Einkaufszentren aufgegeben, jetzt ist ihr Abriss geplant. Damit teilen die beiden Malls das Schicksal vieler Einkaufszentren in den USA. Laut CBS wurde in den Vereinigten Staaten seit 2006 kein neues Einkaufszentrum mehr gebaut. Und Experten gehen davon aus, dass etwa die Hälfte aller bestehenden Einrichtungen innerhalb der nächsten 10 Jahre schließen werden. Lawless sah in dieser Entwicklung ein Zeichen des wirtschaftlichen Niedergangs während der Wirtschaftskrise und beschloss, beide Einkaufszentren zu fotografieren, bevor sie verschwinden. Die Fotos in seinem Buch „Black Friday“ zeigen einen unheimlichen, traurigen Blick auf eine amerikanische Tradition. Lawless sagt: „Ich wollte ein Bewusstsein schaffen für die Verschiebung der Wirtschaft so wie ich sie wahrnehme – und damit möglichst viele Menschen erreichen. Ich wusste, dass viele Menschen meine Beziehung zu den Malls nachempfinden können.“

wqwsa.jpg.CROP.original-original

DSC_0790.jpg.CROP.original-original

DSC_0626_4-3.jpg.CROP.original-original

Lawless betrat die Einkaufszentren ohne Erlaubnis und musste darauf achten, nicht von den Sicherheitskräften erwischt zu werden. Oft wanderte er mehrere Stunden am Stück im Licht aus den Dachfenstern zwischen toten Pflanzen, Glasscherben und leeren Schaufenstern herum. „Ich ging die selben Gänge entlang, die ich schon als Kind kannte und das Gefühl war fast post-apokalyptisch. Ich hatte noch die Stimmen und Geräusche der Menschen in den Ohren, die hier herumliefen. Es war ziemlich emotional.“

DSC_0409_4-3.jpg.CROP.original-original

DSC_0652_4-2.jpg.CROP.original-original

DSC_0714-2.jpg.CROP.original-original

DSC_0752.jpg.CROP.original-original

Randall Park Mall gehörte zu den größten Einkaufszentren weltweit, als es 1978 eröffnet wurde. Im Jahr 2009 wurde es geschlossen. Kurz nachdem Lawless es fotografiert hatte, wurde es abgerissen. Der Roll Acres Mall, die bereits 2008 geschlossen wurde, steht der Abriss noch bevor. Lawless findet, dass den Amerikanern mit der Schließung der Malls etwas Besonderes verloren geht, auch wenn sie ihre Einkäufe natürlich auch online erledigen können. Er sagt: „Die Leute vergessen, dass ein Einkaufszentrum nicht nur ein Ort zum Einkaufen war. Es war so etwas wie ein Gemeindezentrum. Wir gingen dort hin, um Freunde zu treffen. Wir haben sehr viel Zeit dort verbracht. Ich glaube, die Leute werden diese Erfahrung vermissen. Genau wie die gemeinsame Erinnerung.“

Mehr Arbeiten von Seph Lawless findest du bei Instagram und auf seiner eigenen Website.

Ein Kommentar

[…] Gleichzeitig verloren Malls aber deutlich an soziokultureller Bedeutung für die amerikanische Jugend. Online-Shopping besiegte gigantische Mall-Tempel innerhalb von wenigen Jahren und die Jugendlichen nutzten die Möglichkeit, Online gegeneinander zu spielen. Das war bequemer als sich in Spielhallen an die Automaten zu stellen. Vor allem in ländlichen Gegenden, wo die Malls in der 80ern blühten, finden sich immer mehr verlassene Malls. […]

by Mall Goth: Aufstieg und Fall des amerikanischen Einkaufszentrum-Gruftis on 22. März 2019 at 18:14. Antworten #

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.