Sacred Spaces: Moderne Kirchen in Europa – von Thibaud Poirier

von Sebastian am Mai 21, 2019

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Kirche am Hohenzollernplatz, Berlin, Germany | Johann Freidrich Höger, 1933

Thibaud Poirier ist Fotograf und hat es sich zur Aufgabe gemacht, architektonisch herausragende Orte auf der ganzen Welt im Bild festzuhalten. In seiner jüngsten Serie „Sacred Spaces“ zeigt der Franzose das Innere von 29 modernen Kirchenbauten in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Dänemark und Japan. Für jedes Bild nutzt Poirier denselben Fluchtpunkt. Durch dieses stilistische Mittel soll es dem Betrachter leichter fallen, Gemeinsamkeiten der verschiedenen Strukturen auszumachen – etwa die Platzierung der Sitze oder der Kanzel. Gleichzeitig hebt er dadurch die Besonderheiten jedes Designs hervor und zeigt, wie die jeweiligen Architekten Licht und Farben für ihre Zwecke eingesetzt haben.

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Sankt Moritz, Augsburg, Deutschland | John Pawson, 2013

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Christi Auferstelung, Köln, Deutschland | Gottfried Böhm, 1957

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Grundtvigs Kirke, Kopenhagen, Dänemark | Peder Vilhelm Jensen-Klint, 1927

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Opstandingskerk, Amsterdam, Niederlande | Marius Duintjer, 1956

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Kapelle, Berlin, Deutschland | Axel Schultes und Charlotte Frank, 1999

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Saint Joseph, Le Havre, Frankreich | Auguste Perret, 1956

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Saint Anselm’s Meguro, Tokio, Japan | Antonin Raymond, 1954

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Notre dame du Chêne, Viroflay, Frankreich | Louis, Luc und Thierry Sainsaulieu, 1966

Thibaud Poirier, Sacred Spaces

Saint Mary’s Cathedral, Tokio, Japan | Kenzo Tange, 1964

Weitere Bilder aus der Serie „Sacred Spaces“ findest du auf der Website von Thibaud Poirier, auf Instagram und bei Behance.

Alle Fotos © Thibaud Poirier.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.