Retro Sci-Fi Poster Design

von Sebastian Klammer am Januar 6, 2013

Wolltest du schon immer einmal gemeinsam mit den Star Wars Rebellen durch’s Universum düsen? Sehen, wie es auf der Firefly-class Serenity aussieht oder ein paar Tage auf Persephone verbringen? Diese kleinen Kunstwerke verschiedener Künstler lassen den Traum ein kleines Stückchen näher erscheinen. Besonders interessant werden diese fiktiven Poster Designs durch die Kombination futuristischer Inhalte und klassischer Gestaltungselemente.

star-wars-imperial-propaganda-posters

star-wars-rebel-travel-posters

Diese fantastischen Angebote stammen von Steve Thomas, der einen galaktischen Reisekalender herausgebracht hat. Seine Star Wars Serie umfasst solch dubiose Reiseziele wie Mos Eisley oder die Sümpfe von Degobah, mit Anreisemöglichkeiten per Imperial Shuttle, Sternenzerstörer oder – für abenteuerhungrige Reisende – einem Jawa Sandcrawler, einem Rebellenschiff oder dem Millennium-Falken.

Die folgenden Ideen von Adam Levermore entstammen einer Auftragsarbeit. Der Grafiker wurde 2006 von Quantum Mechanix beauftragt, fiktive Reiseposter für Ziele in Joss Whedon’s Film „Serenity“ zu kreieren. Sie wurden zu einem riesigen Erfolg und zählen auch heute noch zu Quantum Mechanix’ Top-Sellern.

firefly-serenity-travel-posters

Nicholas Hyde hat eine erkennbare Schwäche für den Grunge-Look, den er auf alles anwendet, das ihm unter die Finger kommt – vom Superhelden bis zu Harry Potter-Charakteren. Oder, so wie hier, auf eine Reihe liebevoll gestalteter Reiseposter. In seinem Fall wurden sie inspiriert durch die Fantasiereihe von George R.R. Martin namens „A Song of Fire and Ice“.

game-of-thrones-city-posters

Andrew Le weiß, wie jeder Dr. Who-Fan, dass die Tardis des Doktors an den seltsamsten Orten (und zu den seltsamsten Zeiten) auftauchen kann. Also hat er die telefonzellenähnliche Raum-/Zeit-Maschine in eine Serie touristischer Hintergründe eingebunden, die von Australien bis Indien reichen.

doctor-who-travel-posters

Gefunden bei weburbanist.com

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.