Rembrandts Selfie-Sammlung: Alle Selbstporträts des Malers in einem Band

von Sebastian am September 3, 2019

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt van Rijn hat sich offenbar auch gern selbst malerisch in Szene gesetzt – immerhin hat er nicht weniger als 80 Selbstporträts hinterlassen. Mehr als jeder andere Maler vor ihm. Sein erstes Selbstbildnis schuf er im Alter von 22 Jahren, das letzte kurz vor seinem Tod im Jahr 1669. Dabei nahm er sich selbst durchaus nicht immer ernst: die Gemälde, Radierungen und Zeichnungen zeigen den Künstler mal etwas zerknautscht mit Morgenkappe, mal in orientalischem Gewand, dann wieder als melancholischen Denker vor seiner Staffelei oder als seltsam überrascht dreinblickenden jungen Mann. Die Techniken und Stile, die er für seine Selbstreflexionen wählte, sind dabei ebenso vielfältig und abwechslungsreich wie die Art und Weise, in der er sich selbst präsentierte: schnelle, auf wenige Striche reduzierte Radierungen finden sich unter den Arbeiten ebenso wie Feder- und Kreidezeichnungen oder detailliert ausgearbeitete Ölgemälde. Ihnen allen gemein ist die beeindruckend sichere Darstellung des Moments, der jeweiligen Stimmung, der eigenen Mimik.

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Aus Anlass seines 350. Todestages hat der TASCHEN Verlag eine Kollektion sämtlicher Selbstporträts von Rembrandt in einem großformatigen Bildband herausgebracht. In einem Bildband, das muss ich sagen, der schon von außen so wunderschön gestaltet ist, dass man ihn gut und gerne einen Augenblick lang betrachtet, ohne ihn sofort aufzublättern. Eingefasst ist das Hardcover in dunkelbraunem Leinen, der Titel ist in einem warmen Goldton geprägt. Dieser zieht sich auch über die Seitenränder und verleiht dem Buch einen überaus stimmigen, hochwertigen Eindruck. Ein besonderes Highlight ist das große ovale Hologramm (oder „Wackelbild“), das auf der Vorderseite des Umschlags prangt und das, je nach Blickwinkel, ein anderes Porträt des Malers zeigt.

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Auch die Innenseiten sind komplett in Gold und einem dunklen, fast schwarzen Braunton gehalten. Dadurch erzeugt das Buch eine sehr ruhige, gesetzte und entspannte Stimmung, die ganz wunderbar zu den gezeigten Werken passt und es schafft, den Betrachter eine Zeitlang wohltuend aus dem Alltag zu entführen. Die Autoren, Volker Manuth und Marieke de Winkel, haben den Bildband mit einer umfassenden Einleitung versehen, die sich über fünf Seiten zieht und den Leser kurzweilig mit den Selbstporträts Rembrandts vertraut macht. Jedes Selbstbildnis ist sowohl als verkleinerte Gesamtdarstellung und, detailliert, als Großformat wiedergegeben und erlaubt dem Betrachter so geschickt den Blick aus der Ferne und ganz nah am Bild. Einige Werke sind mit erklärenden Texten versehen.

Das Buch durchzublättern ist eine wahre Freude – und das lässt sich wahrlich nicht von jedem „Bildband“ behaupten! Für diesen hat der TASCHEN Verlag die Gemälde eigens neu fotografieren lassen – die Zeichnungen sind erstmalig in Farbe zu sehen und die Radierungen erscheinen in einer Größe und Druckqualität wie nie zuvor.

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Am Ende des Buches, ab Seite 158, finden sich zwei Übersichten der Gemälde und Zeichnungen Rembrandts entlang einer Zeitleiste, die eine chronologische Zuordnung erlaubt und einen schönen Überblick über die künstlerische Entwicklung des Malers bietet. Komplettiert wird der Bildband von einer kurzen Biografie des Künstlers.

Insgesamt umfasst das Buch 176 Seiten. Es ist einsprachig gehalten und steht auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch zur Verfügung. Mit einem Preis von 50 Euro ist es, trotz (oder gerade wegen) seiner sehr aufwändigen Gestaltung, ein wahres Schnäppchen – ein Galeriebesuch auf dem eigenen Sofa und eine unbedingte Kaufempfehlung! Rembrandt Die Selbstporträts erhältst Du entweder direkt beim TASCHEN Verlag, bei Amazon oder im Buchladen Deines Vertrauens.

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Rembrandt Die Selbstportraits im TASCHEN Verlag

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.