Pixelmator 2.0 erschienen

von Sebastian

Pixelmator Mac

Pixelmator ist eine schön Alternative zu Photoshop auf dem Mac – die zudem deutlich kostengünstiger ist und weniger Ressourcen beansprucht als der „große Bruder“. Allerdings fehlten bisher einige wichtige Photoshop-Funktionen, so dass Pixelmator nicht ganz als vollständiger Ersatz für Photoshop auftreten kann. Nun ist Pixelmator 2 erschienen, um einige dieser Nachteile zu beheben.

Die wahrscheinlich größte Neuerung in Pixelmator 2 ist der Lion-Support. So unterstützt Pixelmator 2 jetzt nicht nur den Full Screen Modus, sondern auch AutoSafe und Versionierung. Besonders letzteres ist spannend, da man jetzt jederzeit zu einer vorhergehenden Version desselben Bildes zurückkehren kann – auch wenn diese bereits seit einer Woche nicht mehr existiert. Darüber hinaus fasst Pixelmator 2 jetzt die schwebenden Werkzeugleisten in einer Inline-Toolbar zusammen, wenn mehrere davon gleichzeitig geöffnet sind, was für mehr Ordnung auf dem Desktop sorgt.

Auch für die Bearbeitung von Texten bietet Pixelmator jetzt mehr Kontrolle. Weniger Durcheinander, weniger Dinge, die man aus dem Weg räumen muss, nur noch die Werkzeuge, die man für die Textbearbeitung braucht. Zudem gibt es jetzt mehr Möglichkeiten, Texte auszurichten und zu positionieren.

Ganz neu in Pixelmator 2 sind die Vector Shapes! Ähnlich wie in Photoshop oder Illustrator kann man nun vektorbasierte Formen erstellen, ein anständiges Pen-Tool verwenden und Shapes beliebig bearbeiten. Zwar ist das Vector Shape Werkzeug noch nicht so leistungsfähig wie das von Photoshop, aber es geht in die richtige Richtung und ist eine wichtige Verbesserung im Vergleich zur Vorversion! Für einfache Vektoraufgaben mehr als ausreichend.

Besonders für Fotografen sind die neuen Wisch-, Schwamm-, Rote-Augen- und „Heilen“-Werkzeuge interessant. Sie tun genau, was man von ihnen erwartet und bringen (besonders beim Entfernen roter Augen und kleinen Fehlern im Bild) erstaunlich gute Ergebnisse.

Und das Beste: Pixelmator 2 gibt es im App Store bereits für 29,99 US-Dollar – und damit deutlich, DEUTLICH günstiger als Photoshop oder Aperture. Sofern man auf die Profi-Funktionen in Photoshop keinen Wert legt, eine durchaus bedenkenswerte Alternative.

Mehr Informationen über Pixelmator 2 gibt es auf der Pixelmator Website.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.