Penda’s moderne Interpretation des Künstlerdorfes

von Sebastian Klammer am September 17, 2018

Chrisprecht Penda Artist Village

Das Studio Penda von Chris Precht und Dayong Sun beschäftigt sich mit Architektur, mit Landschaftsgestaltung und Innenraumdesign. Besonders seine architektonischen Entwürfe zeichnen sich durch eine durchdachte, nachhaltige und organisch wirkende Gestaltungsweise aus, wie u.a. die Tel Aviv Arcaces mit ihren harmonischen, fortlaufenden Bogenstrukturen anschaulich unter Beweis stellen. Mit „Cultural Masterplan“ haben die beiden Designer nun einen Entwurf für ein modernes Künstlerdorf präsentiert – einen Ort, an dem Kreative leben, arbeiten und ihre Stücke verkaufen können. Der mediterrane Entwurf erinnert auf den ersten Blick an kleine Bergdörfer, wie sie sich in Italien oder Griechenland finden. Der zweite Blick jedoch zeigt schnell, auf welch spannende Weise sich hier klassische und moderne Gestaltungsweisen miteinander verbinden. Die einzelnen, beinahe futuristisch anmutenden Gebäude sind locker um künstlich angelegte Teiche herum gruppiert und besitzen großzügige, oft dreieckig geformte Glasfassaden und offene Strukturen, die das Innere mit dem Äußeren verbinden.

Chrisprecht Penda Artist Village

Chrisprecht Penda Artist Village

Chrisprecht Penda Artist Village

Derzeit ist der Entwurf nur auf der Website von Penda und in ihrem Instagram Stream zu sehen, ohne dass sich dort Angaben zu einem möglichen Standort oder einem tatsächlichen Baubeginn finden lassen. So schön die Idee also ist, handelt es sich wahrscheinlich – zumindest vorerst – nur um ein gestalterisches Konzept.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.