Meister der Schnittbilder: Christopher und Matt Cushman

von Sebastian am Oktober 31, 2016

Cushman Enterprise Schnittbild Illustration

Ich liebe Wimmelbücher. Und Schnittbilder. Schnittbilder zeigen auf zumeist sehr detailreiche Art und Weise das Innere von Maschinen oder Gebäuden – oder illustrieren ihre Funktionsweise. Eine echte Kunst! Und zwei der Künstler, die sich mit der Schaffung von Schnittbildern beschäftigen, sind die Brüder Christopher und Matt Cushman. Sie sollten vor allem frühen Star Trek Fans ein Begriff sein, die mit Sicherheit schon über Schnittzeichnungen der beiden Illustratoren gestolpert sein dürften.

Die Geschichte von Christopher Cushman begann mit dem ersten Star Trek-Kinofilm. Zeitgleich mit dessen Prämiere brachte das Studio ein Poster mit einer Schnittzeichnung der Enterprise-A heraus, welche von David Kimble gezeichnet worden war. Einige Jahre später arbeitete Chushman als Illustrator bei General Motors in Detroit, als Kimble zu ihm ins Studio kam. Die beiden schlossen schnell Freundschaft, die jedoch ebenso schnell Risse bekam. Cushman wollte für Paramount ein Star Trek-Poster anfertigen, doch Kimble befürchtete, dadurch um seine Einnahmen gebracht zu werden. Unbeirrt davon fand Cushman ein Unternehmen, mit dessen Unterstützung er selbst Star Trek-Lizenznehmer werden konnte und begann seine Arbeit an einem wahrhaft epischen, fast 2 Meter breiten Poster der Enterprise-D. Mike Okuda, der nahezu das komplette Grafikdesign für Star Trek entworfen hatte, trug technische Details und Hilfestellungen bei, die es Cushman ermöglichten, die Enterprise mit einer erstaunlichen Menge an Details auszustatten.

Cushman Enterprise Schnittbild Illustration

Klicke hier, um die größte Version des Posters anzusehen, die ich im Web finden konnte.

Das Poster war ein riesiger Erfolg und findet sich sogar in der permanenten Star Trek Sammlung des Smithsonian Institute wieder. Unglücklicher Weise hat Christopher Cushman nie das Honorar für sein Werk erhalten. Er zog vor Gericht und erhielt Recht. Ihm wurde sogar ein Schadensersatz zugestanden, was ihm allerdings nicht viel brachte, denn das beauftragende Unternehmen meldete Insolvenz an und Cushman erhielt nie irgend eine Zahlung.

Matt Cushman teilte das Interesse seines Bruders Christopher und trat schon bald in seine Fußstapfen. Er begann, an einem Poster der ursprünglichen Enterprise zu arbeiten. Wieder nahm Christopher Kontakt zu Paramount auf und gab sich alle Mühe um zu verhindern, dass sein Bruder sich mit dem gleichen rechtlichen Ärger herumschlagen musste. Das Poster von Matt und Christopher Cushman wurde ein noch größerer Erfolg als die ursprüngliche Arbeit von Christopher an der Enterprise-D und legte den Grundstein für weitere Arbeiten.

Cushman Startrek Enterprise Schnittbild Illustration

Cushman Startrek Enterprise Schnittbild Illustration

Cushman Startrek Enterprise Schnittbild Illustration

Christoper Cushman nahm inzwischen ein weiteres gigantisches Star Trek-Projekt auf: das Poster mit einem Schnittbild der DS9 Space Station. Da die Fernsehserie noch immer gedreht wurde, bekam Cushman die Möglichkeit, in den Sets herumzuwandern und Details aufzunehmen, die sonst wohl nie gesehen hätte. Im Jahr 1995 wurde den Cushman-Brüdern eine besondere Ehre zu Teil. Star Trek: First Contact war gerade in Produktion und eine neue Enterprice befand sich in der Entwicklung, als ihnen angeboten wurde, am finalen Design mitzuwirken. Sie erhielten streng geheime Modelle und Set Designs von der Entwicklungsabteilung, die ihnen halfen, ihr Poster zu komplettieren. Das Produkt dieser Arbeit (klicke hier, um eine große Darstellung zu sehen) ist mit Sicherheit eines der beeindruckendsten Schnittbilder überhaupt.

Cushman Startrek Enterprise Schnittbild Illustration

Cushman Startrek Enterprise Schnittbild Illustration

Abdrucke der Cushman Poster kannst du hier kaufen.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.