Mein kleiner Fisch – ein Kinderbuch von Julia Reiter

von Sebastian am Juli 1, 2014

Bücher zählen zu den schönsten Erinnerungen meiner Kindheit. Vom „Zauberer der Smaragdenstadt“ (die russische Fassung des „Zauberers von Oz“), über die „Heldentaten des Grashüpfers Men“ bis hin zu „Tom Sawyer“ – Bücher sind wahre Wunderwerke, wenn es darum geht, die Fantasie von Kindern anzuregen. Besonders dann, wenn sie nicht nur gut geschrieben sind, sondern auch gut illustriert. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als mich Julia Reiter auf ihr Kinderbuchprojekt aufmerksam gemacht hat – „Mein kleiner Fisch„.

03404e85

In diesem Kinderbuch geht es um die ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einer Katze und einem Fisch. Der Text ist sehr poetisch, dabei aber bewusst kurz und offen gehalten, die Illustrationen sind leicht, verspielt und abstrakt. Sie beschreiben nicht nur den Text, sondern bieten jede Menge Raum zum fantasieren, für eigene Interpretationen und eigene Ideen.

03404e85-2

Julia Reiter folgt mit ihrem Erstlingswerk einem hohen Anspruch. Sie sagt: „Inspiriert wurde ich durch einen sehr schönen Text aus einem Kinderbuch. Jedoch fand ich die Illustrationen darin mehr als enttäuschend. Dazu kam ein lieblos darüber gelegter Text. Das wollte ich anderes machen. Es steckt eine Menge Herzblut in diesem Büchlein und ich hoffe das man das sieht.“

03404e85-3

03404e85-4

„Mein kleiner Fisch“ soll im November diesen Jahres in den Buchhandel kommen. Finanziert wird es über die Crowd Funding-Plattform startnext, wo es die angestrebte 1.600-Euro-Marke bereits erfolgreich hinter sich gelassen hat. Auf startnext habt ihr Gelegenheit, mehr über dieses Buchprojekt zu erfahren – oder es selbst zu unterstützen!

Julia Reiter hat Design an der HfG Schwäbisch Gmünd studiert und arbeitet als Automotive Interface Designerin.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.