MEAN entwirft einen 3D-gedruckten „Wald-Pavillion“ für die Expo 2020 in Dubai

von Sebastian am Januar 3, 2020

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Das Designbüro MEAN (Middle East Architecture Network) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat zum Anlass der Expo 2020 in Dubai einen sehr skulpturhaften Pavillion entwickelt, der komplett 3D-gedruckt werden soll. Sofern die Pläne aufgehen, wird er auf einer Verkehrsinsel am Haupteingang des Expo-Geländes seinen Platz finden, um die Besucher willkommen zu heißen. Die als „räumlicher Wald“ konzipierte interaktive Installation besteht aus einer Reihe beweglicher, palmenartiger Betonelemente – und unzähligen LEDs. Der Entwurf „Expo 2020 Landmark“ soll mit Solarenergie betrieben werden und lässt sich so programmieren, dass er bei Nacht mit einer Vielzahl von Beleuchtungsmodi erstrahlt.

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Bei der Gestaltung des gewölbten Bauwerkes, das sich auf einer Höhe von über 25 Metern erhebt, haben sich die Designer vom Logo der Expo 2020 und den berühmten Palmen der Vereinigten Arabischen Emirate inspirieren lassen. Als Symbol für innovative Entwicklungen im Baubereich soll die Installation, die aus einzelnen Schalenkomponenten besteht, direkt vor Ort aus Ultrahochleistungsbeton gegossen werden, der sich durch seine hohe Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit auszeichnet.

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Landmark Pavillion Design zur EXPO 2020 von MEAN

Alle Bilder © MEAN

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.