Mashup Masterpieces: Kombinationen alter und neuer Ikonen

von Sebastian Klammer am Juni 5, 2017

Family Portrait von Sacha Goldberger

In den vergangenen Jahrhunderten hat die Kunst vorwiegend religiöse und politische Persönlichkeiten dargestellt – neben Künstlermodellen und gewöhnlichen Menschen. Wenn aber dereinst künftige Generationen auf unsere Zeit zurückblicken, werden sie einen recht verwirrenden Mischmasch aus Persönlichkeiten und fiktiven Charakteren sehen, die eng mit unserer Kultur verwoben scheinen. Die Art und Weise, in der wir Figuren aus Musik, Kino, Fernsehen und Comic-Büchern als Kunstobjekte darstellen, erlaubt sie eine ziemlich klare Aussage über unsere Obsession mit Image, Ruhm, Heldentum – und all den Qualitäten, die wir in berühmte Gesichter hinein interpretieren. Was liegt also näher, als die Helden unserer Zeit in einen klassischen Kontext zu setzen? Das dachten sich auch die folgenden Künstler – und brachten dabei ebenso erstaunliche wie sehenswerte Werke hervor.

Star Wars-Figuren in berühmten Fotos von David Eger

Für die Reihe „365 Days of Clones“ stellte der kanadische Kunstlehrer David Eger berühmte Bilder mit Star Wars-Helden nach – darunter Werke wie „Raising the Flag on Iwo Jima“, „Abbey Road“, „American Gothic“ und die bekannte Vorbeiflug-am-Mond-Szene aus „E.T.“.

David Eger Star Wars Recreations

David Eger Star Wars Recreations

David Eger Star Wars Recreations

David Eger Star Wars Recreations

Terrakotta-Figuren von Lizabeth Eva Rossof

Während die Soldaten der bekannten chinesischen Terrakotta-Armee namenlos geblieben sind, tragen die „Xi’an-American Warriors“ von Lizabeth Eva Rossof die Gesichter von Spiderman, Bart Simpson, Batman, Shrek, Mickey Mouse und anderen fiktionalen Charakteren. Mit diesem cleveren Fingerzeig deutet die Künstlerin sowohl auf den weit reichenden Einfluss der amerikanischen Medien auf die Kultur als auch auf die gewaltige chinesische Industrie, die diese Figuren in oft nicht besonders urheberrechts-konformer Weise nachahmt.

Pop-Kultur-Armee von Lizabeth Eva Rossof

Pop-Kultur-Armee von Lizabeth Eva Rossof

Pop-Kultur-Armee von Lizabeth Eva Rossof

Hero-Glyphen von Josh Lane

Der Künstler Josh Lane erkannte in den altertümlichen ägyptischen Hieroglyphen einen grafischen Stil, der sich erstaunlich gut mit den Cartoons und Comic-Stilen unserer Zeit kombinieren lässt. Für seine Bilderserie „Hero-Glyphics“ brachte er moderne Charaktere in klassische Posen. Diese symbolisieren die Persönlichkeiten der jeweiligen Figuren und werden ergänzt durch eine Geschichte, die sich aus den Hintergrund-Details und Symbolen der Bilder ergibt.

Hero-Glyphics by Josh Lane

Hero-Glyphics by Josh Lane

Hero-Glyphics by Josh Lane

Hero-Glyphics by Josh Lane

Album-Kunst von Eisen Bernard Bernardo

Eisen Bernard Bernardo kombiniert in seiner Bilderserie moderne Album-Cover mit klassischen Gemälden und bringt sie damit in einen neuen Kontext.

Album+Art von Eisen Bernard Bernardo

Album+Art von Eisen Bernard Bernardo

Album+Art von Eisen Bernard Bernardo

Album+Art von Eisen Bernard Bernardo

Album+Art von Eisen Bernard Bernardo

Album+Art von Eisen Bernard Bernardo

16th Century Superheroes von Sacha Goldberger

Wie hätte Superman eigentlich im 16. Jahrhundert ausgesehen? Oder Hulk als Baron? Wie hätte Van Eyck wohl Schneewittchen gemalt? Fragen dieser Art führten zur Bilderserie „Family Portrait“ (Familienportrait) von Sacha Goldberger – eine Reihe von Fotografien, die die Ikonen der amerikanischen Popkultur mit den Augen flämischer Künstler betrachtet.

Family Portrait von Sacha Goldberger

Family Portrait von Sacha Goldberger

Family Portrait von Sacha Goldberger

Klassische Werbung und Musik-Ikonen von David Redon

In seinen Fotomanipulationen verbindet der französische Künstler David Redon Popkultur-Ikonen unserer Zeit mit echten klassischen Werbemotiven für Parfüms, alkoholische Getränke, Seifen und andere Produkte. Das Ergebnis ist die Bilderserie „Ads Libitum“.

Ads Libitum von David Redon

Ads Libitum von David Redon

Ads Libitum von David Redon

Gesichter im goldenen Schnitt von Igor K

Der „Goldene Schnitt“ ist eine uralte, mathematisch fundierte Gestaltungsrichtlinie zur Aufteilung von Flächen, die zur Schaffung einiger der schönsten Kompositionen in der Kunstgeschichte geführt haben soll. Allerdings lässt sie sich nicht so ohne weiteres auf das menschliche Gesicht anwenden, wie die Bilder von Igor K eindrucksvoll beweisen. In seiner Serie „Dr. Fibonazi’s Plastic Surgery Clinic“ zeigt er bekannte Größen wie Sylvester Stallone, Nicholas Cage und Jack Nicholson – mit einer Gesichtsaufteilung im goldenen Schnitt.

Dr. Fibonazi’s Plastic Surgery Clinic by Igor K

Dr. Fibonazi’s Plastic Surgery Clinic by Igor K

Dr. Fibonazi’s Plastic Surgery Clinic by Igor K

Gefunden bei WebUrbanist.

Gefällt dir dieser Post? Sag es weiter!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInShare on XingBuffer this pageEmail this to someone

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.