Komplexe Mosaiken aus 100.000 Briefmarken – von Elisabetta Di Maggio

von Sebastian am Oktober 28, 2019

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

In „Grüße aus Venedig“ schuf die italienische Künstlerin Elisabetta Di Maggio auf dem Boden des Fondaco dei Tedeschi bunte Mosaiken aus Tausenden von Briefmarken. Dabei erarbeitete sie sich wiederholende geometrische Muster mit ganz unterschiedlichen Designs, Formen und Farbpaletten. Die fertigen Papiermosaiken werden mit einem durchsichtigen, „schwimmenden“ Boden abgedeckt, so dass die Besucher des historischen Gebäudes gefahrlos über die Kunstwerke spazieren und sie gleichzeitig bestaunen können.

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

Für ihre Arbeit ließ sich Di Maggio vom Fußboden der Markuskirche und der venezianischen Palazzi inspirieren. Sie sammelte 100.000 Briefmarken, sortierte sie nach Farben und bereitete so ihre aufwändigen Entwürfe vor. Gemeinsam mit einem Team von Schülern platzierte sie diese dann schließlich auf dem Boden des Fondaco dei Tedeschi, einem ehemaligen Handeshaus in Venedig.

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

Elisabetta Di Maggio - Greetings from Venice

Mehr über die Entstehung von „Grüße aus Venedig“ kannst du hier erfahren. Weitere Arbeiten und interessante Projekte von Elisabetta Di Maggio findest du unter anderem auf ihrer Website.

Ein Kommentar

Moin,
das ist ja eine interessante Idee. Ich hoffe die Briefmarken waren schon entwertet. Komme bestimmt öfter mal vorbei, um zu sehen ob es neue solche interessanten Beiträge gibt.
Schöne Grüße aus B
Ronny

by Ronny on 28. Oktober 2019 at 16:07. Antworten #

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.