Jaguar Land Rover entwickelt autonomes Konzept zur urbanen Mobilität

von Sebastian am Februar 24, 2020

Jaguar Land Rover Vector Konzept

Im Rahmen seiner Mission, Fahrzeuge mit Null Emissionen zu entwickeln, hat Jaguar Land Rover jetzt ein neues Fahrzeugkonzept vorgestellt: Project Vector. Das Elektrofahrzeug ist für autonomes Fahren in Innenstädten konzipiert und soll ab 2021 in einem Pilotprojekt auf die Straße kommen.

Jaguar Land Rover Vector Konzept

Jaguar Land Rover Vector Konzept

Das kompakte Elektrofahrzeug ist nur knapp 4 Meter lang – Batterie und Antriebsstrang sind komplett im flachen Fahrzeugboden verbaut. So kann die komplette Kabine für den Transport von Fahrgästen oder Waren genutzt werden. Dabei hat Jaguar Land Rover sowohl die private als auch kommerzielle Nutzung im Auge. Project Vector wurde am National Automotive Innovation Centre der University of Warwick in Großbritannien unter Beteiligung von akademischen und industriellen Partnern entwickelt.

„Der Verkehr in den Innenstädten wird sich in Zukunft sowohl aus privaten als auch gemeinsam genutzten Fahrzeugen zusammensetzen,“ erklärt Dr. Tim Leverton, der Leiter des Projektes. „Unsere Vision zeigt das Auto als flexiblen Teil des urbanen Mobilitätsnetzwerks, das je nach Bedarf an verschiedene Zwecke angepasst werden kann.“

Jaguar Land Rover Vector Konzept

Jaguar Land Rover Vector Konzept

Jaguar Land Rover Vector Konzept

Project Vector ist nicht das erste autonome Elektrofahrzeug aus dem Hause Jaguar Land Rover. Bereits im Sommer 2019 hat Waymo begonnen, den Jaguar I-Pace EV zu testen. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen noch an weiteren autonomen Fahrzeugen auf Basis seiner Land Rover Geländewagen. Project Vector könnte allerdings das erste autonome EV-Projekt des britischen Herstellers sein, dass bereits im kommenden Jahr straßenreif wird.

Fotos: © Jaguar Land Rover Limited

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.