„Human Flow“ von Ai Weiwei

von Sebastian Klammer am März 30, 2018

Ai Weiwei Human Flow

In seinem Film „Human Flow“ dokumentiert der chinesische Künstler und Aktivist Ai Weiwei das ganze Ausmaß der globalen Flüchtlingskrise. Dafür reiste er ein Jahr lang durch 23 Länder und folgte den Reisen einiger der 65 Millionen Menschen, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden, um Hungersnot, dem Klimawandel oder Kriegen zu entkommen. Auf den Ozeanen und in Flüchtlingslagern in Afghanistan, Griechenland, Irak, Kenia, Mexiko, der Türkei und anderen Ländern dokumentierte Ai die Geschichten von Mitmenschen aller Altersstufen und Nationalitäten, die allesamt derzeit keinen Ort haben, den sie Heimat nennen könnten.

Ai Weiwei Human Flow

Ai Weiwei Human Flow

In seinem Film verwebt Ai Weiwei die Geschichten einzelner Flüchtlinge in ihrem beinahe unendlichen Zustand der Unsicherheit. Sie und ihre Reisen lässt Ai Weiwei im gesamten Film immer wieder auftauchen, konzentriert sich sonst aber hauptsächlich auf die Makrosicht. Sie zeigt den unvorstellbaren Umfang der sich entwickelnden Krise, die ganze Nationen erfasst hat. „Human Flow“ erkennt an, dass es keine einfache Lösung für diese monumentale Katastrophe gibt, dass sie uns aber alle betrifft – direkt oder indirekt, egal ob wir es wahr haben wollen oder nicht. Allerdings gibt uns „Human Flow“ auch zu verstehen, dass eine gesunde Portion Mitgefühl und die Anerkennung unserer Gemeinsamkeiten ein guter Anfang wären.

Ai Weiwei Human Flow

Ai Weiwei Human Flow

Am 29. April 2018 wird „Human Flow“ gleichzeitig an vielen Orten in den USA gezeigt – an Schulen und Universitäten, in Bibliotheken, Gemeindezentren und anderen Orten. Anschließend wird Ai Weiwei in einem Livestream Fragen der Zuschauer beantworten.

In Deutschland kannst Du „Human Flow“ zum Beispiel bei Amazon vorbestellen. Außerdem läuft der Film aktuell in Berlin und Hamburg im Kino. Wenn du mehr über „Human Flow“ erfahren möchtest, kannst du dich auch auf der Website von ro*co films umsehen.

Ai Weiwei Human Flow

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.