Helsinki will bis 2035 CO2-neutral werden

von Sebastian Klammer am März 26, 2018

Helsinki CO2-Neutral bis 2035

Die finnische Hauptstadt hat einen neuen Plan ausgearbeitet, bis zum Jahr 2035 alle CO2-Emissionen zu neutralisieren. Das läge sogar noch 15 Jahre vor dem bisherigen Ziel. „Carbon Neutral Helsinki 2035“ umfasst ganze 143 Maßnahmen, die zu einem geringeren Energieverbrauch und einem höheren Anteil erneuerbarer Energiequellen führen sollen. Und das ist weit mehr als nur Green-Washing. In einer Pressemitteilung erklärten die Verantwortlichen: „Die Definition von Klimaneutralität in Helsinki besteht darin, die Treibhausgasemissionen, die innerhalb der Stadtgrenzen erzeugt werden, um 80% zu reduzieren und den Rest auszugleichen.

Helsinki hat derzeit etwa 640.000 Einwohner. Bis 2035 soll ihre Zahl zwar auf bis zu 780.000 ansteigen, aber dennoch gehen die Verantwortlichen davon aus, dass die Stadt ihr Ziel der CO2-Neutralität erreichen kann. Dazu sollen vor allem Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz, der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien, die Wiederverwendung von Energie und die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs beitragen.

Helsinki CO2-Neutral bis 2035

Die stärksten Treibhausgasemissionen erzeugt Helsinki in der Wärmeproduktion. Dem entsprechend soll der Energieverbrauch der Gebäude in der Stadt um ein Fünftel reduziert und die Infrastruktur verbessert werden. Auch in die Wärmerückgewinnung, die Nutzung von Erdwärme und strengere Normen beim Neubau und der Sanierung setzen die Verantwortlichen große Hoffnungen. Durch die Einführung nachhaltigerer Verkehrsmittel, einschließlich Elektrofahrzeuge, könnte die Stadt die entsprechenden Treibhausgasemissionen um bis zu 69 Prozent reduzieren. Ebenfalls ambitioniert: trotz der sehr nördlichen Lage der Stadt soll die Solarenergie in Helsinki ein Sechstel des gesamten Stromverbrauchs decken. Der Aktionsplan dazu wurde von verschiedenen privaten Organisationen, Interessengruppen und Forschern verfasst.

Esa Nikunen, Generaldirektor der Helsinki Environment Services, sagte in einem Interview: „Helsinkis Ziele im Transportwesen gehen über die nationalen Ziele weit hinaus, sind aber aufgrund der zunehmenden Dichte in unserer Stadtstruktur erreichbar. Helsinki bietet hervorragende Möglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel, Fußgängerzonen und Fahrradwege zu fördern.“

Natürlich wird dieses weit reichende Ziel einige Zeit in Anspruch nehmen. Doch dass Helsinki es ernst meint, hat die Stadt bereits bewiesen. Seit 1990 hat Helsinki seine CO2-Emissionen bereits um 25 Prozent (oder um 1.000 Kilotonnen pro Jahr) gesenkt. Bei solch fortschrittlichen, proaktiven Plänen ist es vielleicht kein Wunder, dass Finnland kürzlich zum glücklichsten Land der Welt erkoren wurde.

Gefunden bei inhabitat.com. Fotos: DepositPhotos Helsinki 1, Helsinki 2

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.