Hanx Writer – die Schreibmaschine für’s iPad

von Sebastian am August 15, 2014

Tom Hanks wird iPad-nutzenden Vielschreibern in Zukunft nicht nur als Schauspieler bekannt sein, sondern auch als Autor von „Hanx Writer“ – einer virtuellen Variante der guten alten mechanischen Schreibmaschine.

Hanx Writer Keyboard Design

Mit Hanx Writer spricht Hanks offenbar ein tief sitzendes Bedürfnis vieler Menschen an, der zunehmenden Vereinfachung und Virtualisierung unserer Umgebung zumindest gefühlt etwas entgegen zu setzen – und schlägt damit in dieselbe Kerbe wie die Designer des ersten iPhones mit ihren digitalen Nachbildungen von Notizbuch, Taschenrechner, Kalender und Filofax. Da ist es kein Wunder, dass „Hanx Writer“ innerhalb von Tagen zur beliebtesten Produktivitätsanwendung im App Store wurde.

Hanx Writer Keyboard Design

Gerade für Vielschreiber, Autoren, Blogger und Programmierer ist dieses Bedürfnis nach mehr Echtheit bei ihrem hauptsächlichen Arbeitswerkzeug am stärksten: der Tastatur. Nicht zu laut soll sie sein, aber auch nicht zu hohl klingen, mit genau der richtigen Menge an haptischem Feedback. Nicht wenige Menschen ziehen einem glänzenden MacBook ein IBM Thinkpad vor – einfach, weil seine Tastatur besser klingt. Der IBM Model M Tastatur ist eine ganze Fan-Site gewidmet – mit einer exakten Beschreibung des „buckling spring snap torsional actuators“, für den IBM 1978 das Patent erhielt!

Hanx Writer Keyboard Design

Ebenfalls 1978 begann Tom Hanks‘ Sammelleidenschaft für Schreibmaschinen, denen die er in der New York Times eine Huldigung widmete. Seine Liebe zu diesen Klassikern führte nun schließlich zu „Hanx Writer“, einer iPad App, die die klassische Schreibmaschine simuliert – einschließlich ihrer Tastenanschläge, Klicks und Klacks und dem „Dinggg!“ am Seitenende. Hanx Writer kann kostenlos heruntergeladen werden. Für 4,99 USD gibt es aber auch das „Writers Block Bundle“, das aus drei verschiedenen Schreibmaschinen besteht – jeweils mit eigenem Layout, eigenem Tastenanschlag und eigenem Schriftbild.

Hanx writer

„Hanx Writer“, das zusammen mit Hitcents Inc. entwickelt wurde, kann nicht besonders viel (es gibt nur eine Handvoll von Optionen), das aber besonders gut. Obwohl man in Hanx Writer nichts anderes tut als bei der normalen iPad-Tastatur – nämlich auf eine Glasscheibe zu tappen – ist das Erlebnis dank des audio-visuellen Feedbacks ungleich befriedigender.

Wenn du mehr über Hanx Writer erfahren möchtest, kannst hier dem Entstehungsprozess folgen oder dir die App im App Store herunterladen.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.