Handwert – Traditionsberufe in der modernen Gesellschaft

von Sebastian Klammer am April 18, 2016

marcin krawczyk handwert

Im Jahr 2016 leben wir in einer Welt, die zu einem guten Teil von digitalen Medien bestimmt wird. Das gilt natürlich auch für unsere Arbeit. Die Mehrheit der Dinge, die ich produziere, sind rein virtuell. Man kann sie nicht mit nach Hause nehmen, nicht anfassen und nicht einpacken und verschenken. Dafür kann man sie sich jederzeit ansehen, egal wo man gerade ist – auch wenn man sie gar nicht dabei hat. Und man kann sie im Falle eines Falles jederzeit reproduzieren, unbegrenzt oft. Die Dinge, die ich produziere, haben einen hohen praktischen Wert, der sich aber selten auf ihren physischen oder ideellen Wert überträgt. Das gilt für eine Vielzahl von Berufen, die heute weit weniger handfeste Ergebnisse produzieren als sie es ursprünglich einmal getan haben. Manchmal fehlt mir die Echtheit dieser Dinge, ihre Greifbarkeit. Dann freue ich mich, wenn ich meine Kollegin im Büro mit ihrer uralten Druckerpresse und winzigen Bleitypen hantieren sehe, die sie geduldig – und spiegelverkehrt – auf der Druckerplatte anordnet, festschraubt und einspannt. Jede Menge Handarbeit mit ungewissem Ergebnis. Doch einem, das, wenn alles funktioniert, einzigartig ist – im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Designer Marcin Krawczyk und die Fotografin Sarah Schnurbus haben sich aufgemacht, genau solch traditionelles Handwerk aufzuspüren, in kleinen Betrieben und Manufakturen, in denen Nischenprodukte fernab der industriellen Massenware produziert werden. In ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Traditionelles Handwerk“ beschäftigen sie sich sozialkritisch mit dem Stellenwert des Handwerks in unserer heutigen Gesellschaft. In der Buchpublikation wird ein Querschnitt an kleinen Unternehmen und Manufakturen in einem emotionalen und sozialen Kontext vorgestellt. Dabei wird die Intention verfolgt, den Leser sowohl sachlich als auch ästhetisch in die Welt des Handwerks eintauchen zu lassen. Durch den gestalterischen Dialog zwischen Dokumentarfotografie und Interview-Textebene, soll das allgemeine Bewusstsein für den Wert und den Aufwand eines von Hand gefertigten Produktes verstärkt werden.

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

marcin krawczyk handwert

Gefunden bei behance. Fotos: Sarah Schnurbus

Gefällt dir dieser Post? Sag es weiter!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageShare on RedditShare on StumbleUponEmail this to someone

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.