Hair Affairs – Ein Werkzeug für spleenige Köpfe

von Sebastian Klammer am Mai 18, 2018

Hair Affairs Helge Simon Design

Auf den ersten Blick bewirken diese eigenwilligen Pinsel von Helge Simon wahrscheinlich zunächst ein etwas überraschtes Hochziehen der Augenbraue, gefolgt von einem ungläubigen Kopfschütteln. Und hätten damit ihre Aufgabe bereits voll erfüllt – denn genau das ist ihr primärer Daseinszweck. Man kann diese Pinsel, die aus künstlichem menschlichen Haar bestehen, zwar auch tatsächlich als Pinsel benutzen; eigentlich handelt es sich bei ihnen aber um Wanddekorationen. Als solche sollen sie den Raum, in dem sie hängen, mit einen Spritzer Freude und Verspieltheit bereichern.

Hair Affairs Helge Simon Design

Hair Affairs Helge Simon Design

Helge Simon Har Affairs Design

Erfunden wurden die Pinsel übrigens im Jahr 2006 von der Kunststudentin Dearbhaile Heaney an der Goldsmiths University, London. Helge Simon studierte mit ihr zusammen, stolperte so über die Idee und befand sie als zu gut, um sie der Kunstwelt vorzubehalten. Mit der Unterstützung von Dearbhaile Heaney überarbeitete Simon das Design bis zur Produktionsreife. Simon selbst arbeitet als Designer in Berlin – und hier sollen die Hair Affairs auch produziert werden.

Er erklärt: „Als ein Statement gegen jede beschränkte Ansicht darüber, was es heisst, Mensch zu sein feiern diese Werkzeuge die Absurdität und die Komplexität unserer emotionalen Bedürfnisse. Sie unterhalten auf subtile, intelligente Art und Weise und fördern mehr Großzügigkeit gegenüber unseren eigenen Marotten, Verrücktheiten und Lüsten. Denn am Ende sind wir Menschen doch, wie diese Pinsel, ziemlich seltsam.

Helge Simon Har Affairs Design

Helge Simon Har Affairs Design

Helge Simon Har Affairs Design

Und in genau diesem Kontext machen diese zunächst verrückt erscheinenden Pinsel weit mehr Sinn als so manch anderes Gadget. Genug Sinn, um Helge Simon in seiner Kickstarter-Kampagne zu unterstützen. Richtig: für einen Betrag von 24,00 Euro kannst du dir eine der drei Farbvarianten sichern: „The Blonde“ und „The Red-Head“ mit glattem Haar oder „The Black-Haired“ in der Lockenkopf-Variante. Der Mindestbetrag, mit dem du diese Kampagne unterstützen kannst, beträgt übrigens 1 Euro. Die Kampagne läuft noch 28 Tage – die Auslieferung der ersten Hair Affairs soll im Oktober 2018 erfolgen.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.