German Design Award 2020 für die Defakto Transit

von Sebastian am August 26, 2020

Defakto Transit

Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens hat die Uhrenmanufaktur Defakto aus Pforzheim die extravagante Defakto Transit entwickelt – mit einer ganz eigenen, modernen und minimalistischen Ästhetik und hohem Alleinstellungsmerkmal. Dabei wurde beim Design größter Wert auf leichte Ablesbarkeit gelegt. Die gebogenen Zeiger sowie die Indexe auf dem mattschwarzen Ziffernblatt wurden in der Schweiz mit Superluminova belegt und bieten so auch im Dunkeln ein klares Bild. Das dreiteilige Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 40mm wurde komplett neu entwickelt und misst in der Höhe, inklusive dem gewölbten, innen entspiegelten Saphirglas, nur 9,8 Millimeter. In seinem Inneren tut ein automatisches Schweizer ETA 2824-2 Uhrwerk mit hoher Ganggenauigkeit seinen Dienst.

Defakto Transit

Die Uhrenmanufaktur Defakto wurde 2009 von Raphael Ickler gegründet und steht für hochwertige, puristische und in Deutschland gefertigte Uhren. Die von Defakto gewährleistete hohe Qualität ist auf die lange familiäre Erfahrung im Uhren-Handwerk zurückzuführen. Diese geht zurück bis 1924, als Karl Ickler die heute international renommierte Ickler GmbH in der Schmuck und Uhrenstadt Pforzheim gründete. Bis heute werden in der Uhrenmanufaktur am Fuße des Schwarzwaldes in vierter Generation hochwertige Uhren und Uhrgehäuse gefertigt.

Defakto Transit

Defakto Transit

Defakto Transit

Defakto Transit

Defakto Transit

Defakto Transit

Defakto Transit

Defakto Transit

Alle Bilder © Defakto

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.