FULLGROWN lässt Tische und Stühle wachsen

von Sebastian am Januar 15, 2020

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Mitten im englischen Derbyshire lassen Gavin und Alice Munro von FULLGROWN Möbel wachsen. Das Ehepaar bewirtschaftet allerdings nicht einfach einen Wald, schlägt das Holz und baut daraus Tische und Stühle. Sie heben Nachhaltigkeit auf eine ganz neue Stufe und lassen junge Bäume so wachsen, dass sie direkt vom Feld als Mobiliar geerntet werden können. Damit betreiben sie quasi die erste Möbelfarm der Welt. Seit 2012 wachsen hier derzeit 250 Stühle, 100 Lampen und 50 Tische. Zwischen 6 und 9 Jahre braucht ein Stuhl, bevor er ausgewachsen ist. Ein weiteres Jahr verbringt er dann in der Trocknung, bevor er an einen Kunden ausgeliefert werden kann. Dieser Zeit- und Arbeitsaufwand ist natürlich nicht ganz billig. So kostet ein gewachsener Stuhl etwa 11.000 Euro. Lampen(schirme) gibt es ab etwa 1.000 Euro und Tische variieren, je nach Größe, zwischen 3.000 und 9.000 Euro.

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Dennoch sind die beiden von ihrer Idee überzeugt. Gavin erklärt: „Statt einen Baum 50 Jahre lang wachsen zu lassen und ihn dann abzuschlagen, um ihn in immer kleinere Stücke zu zerhacken, ist unsere Idee, den Baum gleich in der Form wachsen zu lassen, die wir später haben wollen. Das ist ein bisschen wie Zen-3D-Druck.“

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Die Idee, Stühle zu wachsen zu lassen, kam Gavin als er noch ein kleiner Junge war. Damals sah er einen etwas übergewucherten Bonsai-Baum, der aussah wie ein Stuhl. Das hat ihn so nachhaltig beeindruckt, dass er 2006 damit begann, mit seinen ersten Baumstühlen zu experimentieren. So ganz neu ist die Idee allerdings dennoch nicht. Sowohl die alten Römer, Chinesen und Japaner haben Bäume mit bestimmten Techniken in jeder gewünschten Form wachsen lassen. Gavin und Alice Munro greifen diese Idee auf: „Wir kennen die Schäden, die wir mit der Waldwirtschaft anrichten, aber wir fangen gerade erst an, sie richtig zu verstehen. Was wir hier tun, ist genau das Gegenteil. Wir nutzen Techniken, die die Menschen schon seit der Steinzeit kennen.“

Im Jahr 2022, so ist das Ziel, wollen die Beiden jährlich Möbel ernten. Das Geld wollen sie in eine Farm investieren, die als großes Experimentierfeld dienen soll. Außerdem wollen sie ihr Wissen an andere Interessierte weitergeben, um die Idee, Möbel wachsen zu lassen, voranzutreiben.

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Fullgrown - natürlich gewachsene Möbel von Gavin und Alice Munro

Wenn du mehr über FULLGROWN erfahren möchtest, kannst du dich auf ihrer Website oder bei Facebook umschauen. Außerdem gibt es einen Shop, in dem du ausgewählte Unikate kaufen oder vorbestellen kannst.

Fotos: © Fullgrown Ltd.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.