Feinarbeit: Historisch akkurates Fotostudio im Maßstab 1:12

von Sebastian Klammer am Juli 21, 2016

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Der türkische Künstler Ali Alamedy beschäftige sich bereits seit sieben Jahren mit dem Bau von Miniaturen, als er eines Tages per Zufall eine Dokumentation über das Fotostudio von Charles Miner aus dem 19. Jahrhundert sah. Besonders die Art und Weise, wie das natürliche Sonnenlicht genutzt wurde, um das Studio zu illuminieren, inspirierte ihn. Und so beschloss er, seine eigene Version zu bauen – im Maßstab 1:12. Das Projekt nahm 9 Monate in Anspruch. In dieser Zeit entstanden mehr als 100 Miniaturobjekte, die den Geist der Zeit in perfektem Detail einfangen.

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Da es nur wenige Bilder von Fotostudios aus dem 19. Jahrhundert gab, las sich Alamedy intensiv in die Thematik ein, um zu erfahren, welche Werkzeuge, Techniken, Stile und Farben benutzt wurden, um die Studios zu gestalten. Die größte Herausforderung stellte die Kamera dar. Schon beim Original misst jede Falte des Balges gerade einmal 3 Zentimeter. Skaliert auf den Maßstab 1:12 bleiben davon winzige 2 Millimeter übrig – und jede der 124 Falten mussten in exakter Kleinarbeit nachgebildet werden.

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Ali Alamedy Miniatur-Fotostudio

Weitere Bilder von Alamedy’s Miniaturen findest du in seinem Instagram Stream oder auf Facebook.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.