FaceBooks: 4 literarische Portraits in Büstenform

von Sebastian Klammer am Februar 3, 2013

face-books

Hier bekommt „Facebook“ eine völlig neue Bedeutung! Diese Kreationen wirken wie eine kombinierte Hommage an das geschriebene Wort, die gedruckte Seite, an die Skulptur und die Möglichkeiten modernster Technologien. Und in gewisser Weise sind sie das auch: komplett in 3D gestaltete Bücher, die das Bewusstsein für die regionale niederländische Literatur und Kunst erhöhen sollen und – zugeklappt – aussehen wie Anne Frank, Vincent van Gogh, Louis van Gaal und Kader Abdolah.

face-book-guerrilla-marketing

face-book-anne-frank

face-book-3d-printing

face-book-written-portraits

Entstanden sind die Bücher im Rahmen der „Boekenweek“, der niederländischen Bücherwoche, die jedes Jahr von der CPNP, der Collective Promotion of Dutch Literature, organisiert wird. Die Veranstaltung des Jahres 2011 stand unter dem Motto „Geschreven Portretten“ (geschriebene Portraits), was zumindest aus diesen vier Exemplaren ganz klar hervorgeht.

Gefunden bei weburbanist.com.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.