Ein Eierkarton aus Samen, die aufkeimen, wenn man ihn einpflanzt

von Sebastian am Juli 3, 2019

Biopack Eierkarton

Einwegprodukte stehen, zu Recht, immer stärker in der Kritik der Verbraucher. Und so entwickeln Produktdesigner immer neuere Ideen, um unseren Verpackungsabfall zu reduzieren. Der griechische Designer George Bosnas hat jetzt das Biopack vorgestellt – einen kompakten Eierkarton, der aus gereinigtem Papierbrei, Mehl, Stärke und Bohnensamen besteht. Hat der Eierkarton seine Bestimmung erfüllt, wird er nicht weggeworfen, sondern kann direkt in die Erde eingebracht werden, wo neue Pflanzen aus ihm sprießen.

Biopack Eierkarton

Biopack Eierkarton

Borkas wurde von dem aufwändigen Recycling-Prozess zu seiner Idee inspiriert. Denn obwohl immer mehr Länder und Kommunen die Vorteile des Recycling für sich nutzen wollen, ist der tatsächliche Prozess oft sehr kompliziert, teuer und weniger umweltfreundlich als man vermuten sollte. Echtes Recycling erfordert einen enormen Aufwand an Organisation, Transport, Sortierung, Weiterverarbeitung und erneuten Transport zur Herstellung neuer Produkte. Viel einfacher wäre es, so Borkas, ein Einwegprodukt zu nehmen und es auf ganz natürliche Weise in etwas umzuwandeln, das der Umwelt zugute kommt. So wie der Biopack Eierkarton, der nach der Verwendung nur in die Erde eingebracht und gewässert werden muss. Innerhalb von 30 Tagen zerfällt der Karton komplett und es bleiben nichts als grünende Bohnenpflanzen, die die Fruchtbarkeit des Bodens verbessern.

Biopack Eierkarton

Biopack Eierkarton

Biopack Eierkarton

Biopack Eierkarton

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.