Dokumentation über Dieter Rams im September 2017

von Sebastian am August 1, 2016

Rams Dokumentation

Gary Hustwit dürfte Design-Enthusiasten als Regisseur der Dokumentationen „Helvetica“, „Objectified“ und „Urbanized“ bekannt sein. Im Jahr 2008 hat er im Rahmen seiner Dokumentation „Objectified“ den Designer Dieter Rams interviewed. Und obwohl der heute 84-jährige ein sehr privates Leben führt, gelang es Hustwit, für sein neues Projekt weitreichende Einblicke in sein Leben und Schaffen zu erlangen.

Dieter Rams bei Braun

Dieter Rams während der Arbeit bei Braun, ca. 1970. Foto von Abisag Tüllmann

Über mehrere Wochen hinweg hat das Team um Gary Hustwit Rams zuhause und in seinem Studio begleitet. Finanziert wurde das Projekt über Kickstarter – das Ergebnis sind spannende Unterhaltungen über und Einblicke in den Gestaltungsprozess, der Rams‘ einzigartigen Designs zugrunde liegt. Dabei war das Ziel der Kickstarter-Kampagne nicht allein die Finanzierung der Dokumentation, sondern auch die Bewahrung des Design-Archives von Dieter Rams, das in weiten Teilen noch nie öffentlich gezeigt wurde.

Dieter Rams hat das Produktdesign der vergangenen fünfzig Jahre entscheidend geprägt – nicht zuletzt durch seine Arbeit für Braun und Vitsoe. Die von ihm gestalteten Objekte haben Eingang gefunden in das Leben von Millionen Menschen – ob als Braun Kaffeemaschinen, Rasierer, Stereoanlage, Taschenrechner, Lautsprecher oder Wecker. Oder in Form des Vitsoe 606 Regalsystems, das allein schon als Design-Ikone gilt.

Rams designed products

Einige der mehr als 500 Produkte, die Rams gestaltet oder deren Gestaltung der betreut hat

Dieter Rams hat die „Zehn Prinzipien guten Designs aufgestellt“, die zehn Gebote für alle, die sich mit dem Produkt-Design beschäftigen. In ihnen fordert er eine Fokussierung auf Einfachheit, Ehrlichkeit und Zurückhaltung. Diese Werte finden sich nicht nur in seinen eigenen Arbeiten wieder – sie gelten noch heute als Grundlage hochwertigen Designs.

Das Dieter Rams Design-Archiv

Ein Teil der Erlöse aus der Kickstarter-Kampagne soll dazu genutzt werden, Ram’s umfassendes Design-Archiv für die Nachwelt zu erhalten. In ihm finden sich Unmengen von Zeichnungen, Fotografien und anderen Materialien aus Rams‘ fünfzigjähriger Karriere – katalogisiert und digitalisiert von der Dieter und Ingeborg Rams-Stiftung. Die meisten Dokumente im Archiv wurden noch nie vorher öffentlich gezeigt.

Braun Nizo 561 Kamera und Zeichnung

Braun Nizo 561 Kamera und Zeichnung

Stand des Projektes

Für die Dokumentation „Rams“ hat das Team um Gary Hustwit den Designer viele Wochen hinweg zuhause und in seinem Frankfurter Studio begleitet – und in Zusammenarbeit mit Mark Adams auch bei Vitsoe in London. Mit 84 Jahren, so attestiert Hustwit, sei Rams noch immer so brillant, verspielt und fokussiert wie er es immer war. Und er sei wie elektrisiert von der Idee, sein Wissen im Rahmen dieses Films an nachfolgende Generationen von Designern weiter zu geben.

Rams Dokumentation

Gary Hustwit, Dieter Rams und Erik Spiekermann während der Dreharbeiten

Ein interessantes Detail von Rams‘ Geschichte ist der Umstand, dass er auf seine Karriere mit einigem Wehmut zurück blickt. „Würde ich noch einmal vor die Entscheidung gestellt,“ so sagte er, „würde ich mich nicht noch einmal dafür entscheiden, Designer zu werden.“ Schon lange bevor diese Ideen populär wurden, trat er entschieden für mehr Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und die Schaffung langlebiger Produkte ein. Er sagt: „Es gibt zu viele unnötige Produkte in dieser Welt.“ In „Rams“, der Dokumentation erzählt der Gestalter seine Geschichte mit seinen eigenen Worten. Dennoch kommen auch viele Menschen zu Wort, die mit ihm gearbeitet haben.

Die zehn Prinzipien guten Designs

Die zehn Prinzipien guten Designs

Vintage Braun RT 20 Radio mit iPhone-Port

Vintage Braun RT 20 Radio mit iPhone-Port

Unterstützer der Kickstarter-Kampagne können sich über zahlreiche einzigartige Rewards freuen. So gibt es etwa limitierte Rams T-Shirts und Poster, aber auch (ab 2.500 USD) ein überarbeitetes Vintage Braun RT 20 Radio (mit iPhone Port) oder (ab 500 USD) eine handsignierte Kopie von „Less But Better“.

Mehr zur Kickstarter Kampagne mit aktuellen Updates erfährst du hier.

Ein Kommentar

Dieter Rams ist ein hervorragender Designer. Einer der Besten die ich kenne. Besonders die HIFI-Geräte von Braun, hier die Atelier-Serie die er modelliert hat, sind von unglaublicher zeitloser Eleganz. Ich habe zwei Braun Atelier-Anlagen und bin jeden Tag begeistert, von dem Anblick und natürlich auch von dem Sound.

by Thomas Trixa on 30. März 2019 at 17:10. Antworten #

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.