Diese Circular Village Saftpresse macht Becher aus Orangenschalen

von Sebastian am Oktober 2, 2019

Carlo Ratti Associati Design - Feel The Peel

Frisch gepresster Orangensaft passt eigentlich immer: ob zum Frühstück im Café oder zur Erfrischung beim ausgedehnten Einkaufsbummel. Kein Wunder also, dass wir Orangensaft-Maschinen fast überall in der Innenstadt begegnen. Viele von ihnen verfügen über gewundene metallische Bahnen, auf denen die frischen Orangen ihrem Schicksal entgegen rollen und eine durchsichtige Mechanik, so dass der Kunde den Pressvorgang mit eigenen Augen verfolgen kann. Das Design-Studio Carlo Ratti Associati geht mit seiner neuen Riesen-Saftpresse noch einen Schritt weiter. „Feel The Peel“ ist der Prototyp einer Maschine, die den Kunden nicht nur in ein besonders beeindruckendes Erlebnis des Orangen-Pressens eintauchen lässt, sondern im Anschluss die leeren Schalen sammelt und in Bioplastik-Becher verwandelt.

Carlo Ratti Associati Design - Feel The Peel

Carlo Ratti Associati Design - Feel The Peel

In einer Pressemitteilung lässt Carlo Ratti Associati (CRA) verlauten, dass die etwa 9 Fuß hohe Maschine bis zu 1.500 Orangen fassen kann und die ausgepressten Schalen in einem Behälter im Fuss der Maschine auffängt. Diese werden dann direkt in der Maschine getrocknet, gemahlen und mit Polymilchsäure versetzt. Dieses Gemisch wird erhitzt und zu einer Art Bioplastik geschmolzen, aus der ein ebenfalls in der Maschine integrierter 3D-Drucker die neuen, kompostierbaren Becher formt. Neben diesen sieht CRA allerdings noch weitere künftige Anwendungsmöglichkeiten für die Orangenreste – derzeit untersucht das Unternehmen, inwieweit sich diese für Bekleidung nutzen lassen.

Carlo Ratti Associati Design - Feel The Peel

Carlo Ratti Associati Design - Feel The Peel

Wenn du mehr über CRA und die Produktentwicklungen des Studios erfahren möchtest, kannst du ihnen bei Instagram oder Twitter folgen.

Gefunden bei designboom.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.