Die wunderbaren Keramikskulpturen von Anna Mars

von Sebastian am November 28, 2019

Anna Mars - Skulpturen

Die Künstlerin Anna Mars aus Berlin ist eigentlich Illustratorin, hat jedoch vor Kurzem – beinahe zufällig – die Keramik als neue Ausdrucksform für ihre Gedanken und Gefühle entdeckt. Ihre Skulpturen sieht sie als eine logische Fortsetzung ihrer bisherigen Tätigkeit: “Ich bin seit vielen Jahren Zeichnerin und hatte in meiner rein künstlerischen Arbeit immer einen universellen Gefanken, eine Idee, die ich verfolgen wollte: jeden Tag einen Moment meines eigenen Erlebens in etwas zu übersetzen, was viele Menschen nachempfinden können, selbst schon einmal gespürt oder erlebt haben.“

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

“Mein Ziel ist es, den Betrachter dazu einzuladen, selbst über das Sehen und Fühlen ins Denken zu kommen.“ führt Anna aus, „Eines Tages saß ich im Garten meiner Mutter und wollte ihr etwas erklären. Sie verstand nicht. Meine Mutter ist Keramikerin und das Medium Ton ihr Ausdrucksmittel. Statt nach Papier und Stift zu greifen, wie ich es normaler Weise tun würde, holte ich mir einen Klumpen Ton und formte in Null Komma Nichts die beiden Profile, die ich ihr zeigen wollte.“

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

“Während dieser fünf Minuten Arbeit fühlte ich nichts – sie bestanden aus reiner und unangestrengter Konzentration. Das war ein vollkommen erfüllter Moment. Als ich dann die Ergebnisse sah, war ich selbst verblüfft darüber, wie nahe ich dem gekommen war, was ich sagen wollte.“

Nach dieser Erfahrung fing Anna Mars an, erste alte Zeichnungen in Skulpturen umzusetzen. Sie entdeckte, wie kraftvoll die Objekte sind, was sie mit ihr machten – und was sie mit dem Betrachter machen. Eine zusätzliche Dimension hat, so banal das vielleicht klingen mag, eine so viel stärkere Wirkung.

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

Wenn du so weit gehen kannst wie du willst, musst du es gar nicht tun.

“Der Ton erdet mich,“ erklärt sie. “Seine Formbarkeit ist endlos. Beim Ton gibt es auch ‚Apfel Z‘, in der Tusche nicht. Mit Ton ist alles möglich. Der Witz ist aber: wenn so weit gehen kannst wie du willst, musst du es gar nicht tun. Meine Figuren sind klein und ich fühle mich im Kleinen sehr wohl. Filigran, sensibel und zerbrechlich sind sie – aber innen voller Kraft. In stoischer Gelassenheit zeigen sie, was sie eben zeigen sollen: den Menschen und was ihn ausmacht, was ihn umtreibt und anfüllt, was ihn fertig oder stark macht, lächerlich, banal, glücklich oder traurig. Ich bin eine genaue Beobachterin und verbildliche, was man oft nur schwer oder gar nicht sagen kann.“

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

Anna Mars - Skulpturen

Anna so sprechen zu hören, lässt einen für einen Moment innehalten. Sie ist ein Mensch voller Witz und Ironie, die sich auch in ihren Arbeiten zeigen. Sie kann über viele Dinge lachen, ohne sich über sie lustig zu machen – und, was am schönsten ist: sie nimmt sich selbst nicht zu ernst.

Die Skulpturen von Anna Mars kannst du dir noch bis zum 08.12.2019 in der Galerie Kunstflügel in Rangsdorf anschauen. Ab dem 06.12. werden sie in der Galerie erstererster in der Pappelallee 69 im Prenzlauer Berg zu sehen sein. Viele weitere Arbeiten von ihr findest du außerdem auf ihrer Website und bei Instagram.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.