Die wunderbaren hölzernen Automaten von Kazuaki Harada

von Sebastian Klammer am März 2, 2018

Kazuaki Harada Hölnzerne Automaten Design

Mit einem Knopfdruck oder einem Dreh an der Kurbel erwachen die skurrilen kleinen Maschinchen von Kazuaki Harada zum Leben. Dann beginnen sich winzige Holzfiguren wie Marionetten über eine Bühne zu bewegen, Enten werden scheinbar aus ihrem Schlaf aufgeschreckt und legen ein Ei und andere wundersame Dinge geschehen. Keines von ihnen hat tatsächlich einen praktischen Nutzen – abgesehen von dem, dass man ihnen durchaus eine lange Zeit gebannt zuschauen kann.

Kazuaki Harada hat sich auf die Arbeit mit Holz spezialisiert – und auf die Konstruktion mechanischer Designs. Dabei können seine Werke so winzige Formen annehmen wie seine Miniatur-Automaten, füllen aber auch riesige Labyrinthe in Galerien oder Museen. Harada ist vom Einfachen fasziniert. Das zeigen auch seine Automaten, die den Betrachter mit klaren, schlichten Formen und einfachen Bewegungen in den Bann ziehen. Allerdings wendet Harada sein Interesse auch komplexeren Geräten zu – wie etwa einem geradezu atemberaubenden, riesigen Nadeldrucker oder einer eigenen Variante der Rube-Goldberg-Maschine, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Kazuaki Harada Hölnzerne Automaten Design

Kazuaki Harada Hölnzerne Automaten Design

Wenn du noch mehr von Kazuaki Harada sehen möchtest, dann kannst du das auf Instagram tun – oder auf YouTube, wo Harada Arbeiten der vergangenen zehn Jahre präsentiert.

Gefunden bei Spoon & Tamago

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.