Die fragilen Zauberwelten von Amber Cowan

von Sebastian am Februar 14, 2019

Amber Cowan Glas Welten

In ihren detailreichen Glaskollektion erschafft die Künstlerin Amber Cowan zauberhafte Märchenwelten, deren Kern alte Glasfiguren bilden. Drei verschiedene Welten sind so entstanden: „Bridesmaid’s Forest“, „Bridesmaid’s Search for the Desert Rose“ und „Grotto of the Chocolate Nymph“. Für ihre Arbeiten verwendet Cowan Glasfragmente aus dem 19. Jahrhundert, die sie zu skulpturartigen Gemälden zusammensetzt, die vor Details nur so überquellen und den Betrachter mit Leichtigkeit in ihren Bann ziehen.

Bridesmaid’s Forest

Bridesmaid’s Forest

Bridesmaid’s Forest

Bridesmaid’s Forest

Zum Beginn ihrer Arbeit legt Cowan zunächst die Farbe jedes Stückes fest und sammelt in alten Glashütten bestimmte Figuren, Tiere und andere Fragmente. Den Rest des Glases schmilzt sie in einem speziellen Flameworking-Prozess ein, um auf diese Weise die Szenerie zu erschaffen, die die gefundenen Figuren umgeben soll. Sorgfältig fertigt sie einzelne Blätter, Blumen, Federn und kleine funkelnde Perlen, um mit ihnen eine dichte, botanische Welt zu füllen.

Bridesmaid’s Search for the Desert Rose

Bridesmaid’s Search for the Desert Rose

Bridesmaid’s Search for the Desert Rose

Bridesmaid’s Search for the Desert Rose

Bridesmaid’s Search for the Desert Rose

Bridesmaid’s Search for the Desert Rose

Grotto of the Chocolate Nymph

Grotto of the Chocolate Nymph

Grotto of the Chocolate Nymph

Grotto of the Chocolate Nymph

Grotto of the Chocolate Nymph

Grotto of the Chocolate Nymph

Amber Cowan arbeitet derzeit an neuen Bildern, die ab dem 3. Mai 2019 in der Heller Gallery in New York gezeigt werden sollen. Weitere Arbeiten von ihr findest du allerdings auch auf ihrer Website oder bei Instagram.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.