Designer buchen? Oder selber machen?

von Sebastian am Februar 4, 2012

wordpress themes

Viele Start-Ups sehen sich nicht nur mit exakten Ausrichtung ihres Geschäftes und der Ausarbeitung eines schlüssigen Buiness Plans konfrontiert, sondern auch mit der Frage, ob sie ihre Website selbst gestalten oder lieber einen Designer / Entwickler anheuern sollen. Gerade bei einem knappen Budget keine leichte Entscheidung. Auf der einen Seite stehen vergleichsweise hohe Kosten. Auf der anderen Seite steht eine nicht zu verachtende Lernkurve, höherer Arbeitsaufwand und ein möglicherweise wenig zufrieden stellendes Endergebnis. Dennoch kann es sich als nützlich erweisen, es erst einmal auf eigene Faust zu versuchen. Und zwar aus diesen Gründen:

Die meisten Geschäftsideen scheitern (unglücklicherweise). Davon hört oder liest man die ganze Zeit. Darum kann ein Domainname, ein Website Host mit WordPress-Installation und ein einfaches, fertiges Template zunächst einmal ausreichend sein, um „den Markt zu testen“. Die Investition in eine professionelle Website zu sparen gibt Ihnen Zeit, mit Ihrer Geschäftsidee warm zu werden. Vielleicht müssen Sie Ihre Marke oder Ihre Ausrichtung noch einmal anpassen, wenn Sie die ersten Rückmeldungen aus Ihrer anvisierten Zielgruppe erhalten.

Ihre eigene Website zu bauen lehrt Sie, sie auch zu benutzen. Leute, die ihre eigene Website aufbauen, wachsen gewissermaßen damit auf, sie auch zu aktualisieren und zu pflegen. Das ist besonders dann wichtig, wenn das Kerngeschäft eigentlich nichts mit der Website-Pflege zu tun hat. Für viele ist es einfach ungewohnt, sich im Web zu präsentieren – haben Sie Ihre eigene Website von Grund auf selbst gebaut, haben Sie diese Furcht meist schon überwunden, bevor es Ernst wird.

Wann sollten Sie einen Webdesigner beauftragen?

Spätestens dann, wenn Sie voll im Geschäft sind. Denn dann haben Sie Grund dafür anzunehmen, dass Ihr Unternehmen auch langfristig bestehen wird. Sie kennen Ihre Kunden und die Richtung, in die Sie geschäftlich gehen wollen.

Wenn ein fertiges Template nicht mehr ausreicht. Mit der Zeit erkennen Sie, welche angepassten Funktionalitäten Ihrem Geschäft nützlich sind oder wie Sie Ihre Zielgruppe am Besten ansprechen. Dann wird es Zeit, Ihre Website genau auf Ihr Business auszurichten und Ihre Marke zu stärken.

Wenn Sie Ihr Business ausbauen wollen. Irgendwann kommt die Zeit, mit den „Großen“ zu spielen. Sie sind den Kinderschuhen entwachsen und müssen sich nun auf einem Markt behaupten, der einen professionellen Außenauftritt voraussetzt. Jetzt brauchen Sie eine Website mit rasiermesserscharfem „Branding“ und Ihre ganz eigenen Message, die Sie vom Wettbewerb absetzt. Und eine klare Marktstrategie. Dazu zählen natürlich auch all die kleinen gestalterischen Feinheiten, die Ihren Besuchern den Eindruck vermitteln, es mit einem erfahrenen, qualitätsorientierten Partner zu tun zu haben.

Mit dem Webdesign ist es ein bisschen so wie mit der Kleidung.

Jeder kann in ein Bekleidungsgeschäft gehen und sich ein Styling verpassen, das zeitgemäß ist und dem eigenen Geschäft angemessen scheint. Das ist am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, doch mit der Zeit lernt man die kleinen Tricks und Kniffe und fühlt sich wohl, wenn man dem Kunden gegenüber tritt.

Doch stellen Sie sich vor, Sie müssten ein Fernsehinterview geben. Mit möglicherweise Millionen Zuschauern. In HD.

Spätestens jetzt werden Sie wahrscheinlich darüber nachdenken, einen Stilberater anzuheuern. Und vielleicht jemanden, der sich um Ihre Haare kümmert. Und um das Makeup. Natürlich kann es auch hier ausreichen, sich sein Outfit selbst zusammenzustellen und noch mal kurz beim Friseur hereinzuschneien, doch seien wir ehrlich: Wenn es darum geht, absolut makellos zu erscheinen, vertraut man besser jemandem, der sich genau damit auskennt.

Es geht allein um Sie.

Wenn es also heisst, ganz neu in die Selbstständigkeit zu gehen, den Markt zu testen und die Zielgruppe kennen zu lernen, kann es clever sein, die erste Website selbst zu bauen. Doch wenn es darum geht, sich zu etablieren und den langfristigen Erfolg des eigenen Geschäftes zu sichern, wird sich die Wahl eines professionellen Designers als durchaus lohnenswertes Investment erweisen. Darum: Um die Eingangsfrage zu klären, müssen Sie sich bewusst machen, wo Sie stehen. Und wo Sie hin wollen. Diese Frage ist für jeden Geschäftsmann oder jede Geschäftsfrau eine ganz eigene und nur Sie selbst können die richtige Antwort darauf finden.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.