Das Microsoft Surface Duo mit Klappmechanismus und 2 Screens

von Sebastian

Microsoft Surface Duo

Die meisten Nutzer verwenden ihr Smartphone für mehr als nur zur Kommunikation. Dem entspricht der aktuelle Trend, die Bildschirmfläche der kleinen Geräte physisch zu erweitern. Die bisherigen Versuche waren dabei eher enttäuschend: auf den ersten Blick zwar durchaus aufregend und vielversprechend, in der Praxis dann aber sehr ausfallanfällig. So haben sich faltbare Displays bisher als nicht besonders haltbar erwiesen – ein riesiger Nachteil bei einem Gerät, das tagtäglich ständig auf- und zugeklappt werden soll. Microsoft geht deshalb einen anderen Weg und versucht gar nicht erst, die Lücke, die zwischen zwei nebeneinander liegenden Displays entsteht, zu verstecken. Stattdessen wird sie zum Designmerkmal erhoben und das Ergebnis sieht gar nicht so schlecht aus!

Microsoft Surface Duo

Das Microsoft Surface Duo ist im Rahmen einer formalen Partnerschaft mit Google entstanden und soll neue Möglichkeiten für Geräte mit einem dualen Display erschließen. Die technischen Daten sind respektabel, wie das Online-Magazin design-milk.com schreibt, aber nicht herausragend. Statt auf beeindruckende Zahlen legt Microsoft offenbar größeren Wert auf die Alltagstauglichkeit in einem professionellen Arbeitsumfeld. Das Surface Duo verfügt über zwei „PixelSense Fusion“ OLED-Displays mit jeweils 5,8 Zoll Bildschirmdiagonale. Jedes bietet eine Auflösung von 1.800 x 1.350 Pixeln. Das Bildschirmformat ist 4:3, was der leichteren Lesbarkeit zu Gute kommen soll. Dabei ist es eine besondere Stärke des Surface Duo, dass die beiden Bildschirme nicht nur wie ein großer Screen funktionieren, sondern auch wie ein Dual Monitor-Setup – mit denselben Vorteilen, soweit es die Anwendungen von Microsoft betrifft, die für ein System mit mehreren Monitoren optimiert wurden. So lassen sich zum Beispiel mehrere Fenster derselben Anwendung nebeneinander öffnen oder jeweils eine separate Anwendung pro Bildschirm. Eine weitere Besonderheit des Surface Duo ist der Einsatz von gleich zwei Akkus: einer in jeder Gerätehälfte. Zusammen sollen sie eine Kapazität von immerhin 3.577 mAh aufweisen. Laut Microsoft soll dies für einen vollen Arbeitstag ausreichen.

Microsoft Surface Duo

Geöffnet ist das Surface Duo dünner als 4,8 Millimeter – 9,9 Millimeter sind es im zusammengeklappten Zustand. Das Gewicht wird mit 250 Gramm angegeben. An der Seite gibt es einen (verborgenen) Fingerabdrucksensor. Ansonsten gibt es nur einen USB-C-Port auf der Unterseite, der die Schnellaufladung der Akkus mit 18 Watt unterstützt.

Microsoft Surface Duo

Beim Klappmechanismus, der die beiden Screens miteinander verbindet, hat sich Microsoft für eine klassische, aber sehr robuste Lösung entschieden, die dennoch nichts an Eleganz vermissen lässt. So finden sich zwischen den beiden Bildschirmen kleine Scharniere oben und unten am Gerät. Diese wurden so entwickelt, dass sie sich besonders leicht öffnen und schließen lassen, ohne dabei die Displays zu belasten. Nach Aussagen von Microsoft sollen die Scharniere so langlebig sein, dass sie die zu erwartende Lebensdauer des Gerätes selbst übersteigen. 56 Mikrokabel verbinden die beiden Gerätehälften – jedes davon dünner als ein menschliches Haar.

Microsoft Surface Duo

Ein weiteres Merkmal des Surface Duo ist seine flexible Einsetzbarkeit. Das Gerät wurde so entworfen, dass es je nach Ausrichtung unterschiedliche Funktionen erfüllen kann. Wird es wie ein Buch geöffnet, dient es als E-Reader. Wird es wie ein Laptop positioniert, erinnert es an die winzigen Clamshell Personal Organizer aus den späten 1990er-Jahren. Öffnet man das Surface Duo wie ein Zelt, wobei die Displays nach außen zeigen, dann lässt es sich bequem als Media Player verwenden. Und horizontal geöffnet sieht es fast so aus wie ein Nintendo DS Videospiel mit zwei Displays. Dennoch bleibt die Lücke zwischen beiden Displays natürlich stets sichtbar und das Ganze wirkt nicht ganz so sexy wie die riesigen klappbaren Displays, die die Hersteller schon seit Jahren versprechen. Außerdem bietet das Surface Duo keine 5G-Unterstützung – es bleibt also noch Luft nach oben.
Den offiziellen Verkaufsstart des Surface Duo hat Microsoft auf den 10. September gelegt. Der Einstiegspreis soll bei 1.399 US-Dollar liegen. Es soll zwei Geräteversionen geben: eine mit 128 GByte Speicherkapazität und eine mit 256 GByte.

Microsoft Surface Duo

Microsoft Surface Duo

Microsoft Surface Duo

Bilder: © Microsoft Corp.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.