Bücher-Skulpturen von Alexander Korzer-Robinson

von Sebastian am Oktober 28, 2012

Alexander Korzer-Robinson schafft ganz erstaunlich komplexe, wunderschöne Werke, in die man mit den Augen geradezu eintauchen kann. Und obwohl er dabei mit Papier, Büchern und Bildern arbeitet, erinnert seine Technik viel mehr an die eines Bildhauers. Als Ausgangsbasis seiner Objekte verwendet Robinson antiquarische Bücher, die er von Text und Weißflächen befreit und damit nur die ausgeschnittenen Bilder übrig lässt. Übereinander gelegt ergeben diese Illustrationen, Grafiken und andere gestalterische Elemente einen vollkommen neuen Kontext und erzählen eine vollkommen neue Geschichte.

Er selbst sagt über seine Arbeit: „Durch die Verwendung vorhandener Medien als Ausgangsbasis sind durch das Material einfach schon gewisse Grenzen vorgegeben, die ich durch meine Arbeit zu verändern suche. So kann aus einem Lexikon ein Fenster in eine andere Welt werden – ganz so wie sich die Realität in einer alternative Realität verwandelt, wenn wir sie in unserer Erinnerung aufrufen.“

Dies ist eine Auswahl seiner Objekte aus dem Jahr 2012. Auf seiner Website gibt es jedoch noch eine ganze Reihe weiterer Arbeiten. In Kürze wird man Robinson auch auf der Affordable Art Fair in Hampstead, London, antreffen können.

Gefunden bei ThisIsCollossal.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.