Blown Away: Skulpturen aus alten Maschinenteilen von Penny Hardy

von Sebastian am Dezember 3, 2019

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

In ihrer Skulpturenserie „Blown Away“ erschafft die britische Künstlerin Penny Hardy überlebensgroße menschliche Körper aus alten Maschinenteilen. Das Material für ihre Arbeiten hat Hardy mit Bedacht gewählt, wie sie in einem Statement erklärt: „Die Teile meiner Skulpturen wurden mit viel handwerklichem Geschick von Menschen gemacht, um aus ihnen Maschinen zu bauen – ich gebe ihnen ein neues Leben, mit einer neuen Form und einem neuen Zweck. Der Eindruck von Bewegung und Dynamik in jeder Skulptur verleiht ihnen etwas lebendiges und eine ganz eigene Vitalität.“

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy ist eigentlich wissenschaftliche Illustratorin. Durch ihre Arbeit mit Architekten und Designern hat sie ein starkes Interesse an dreidimensionalen Formen und Strukturen entwickelt, das sich in all ihren Arbeiten zeigt. Die Fähigkeiten, Techniken und Methoden, die sie zum Bau ihrer Skulpturen brauchte, hat sie sich autodidaktisch angeeignet. Seit 2006 werden ihre Arbeiten in verschiedenen Ausstellungen in England gezeigt. Penny Hardy arbeitet vorwiegend für private Auftraggeber und hat in den vergangenen Jahren Stücke für Kunden aus Großbritannien, Italien, Frankreich, Belgien und den USA fertiggestellt.

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Penny Hardy - Blown Away - Menschliche Skulpturen aus alten Maschinenteilen

Wenn du mehr über Penny Hardy erfahren möchtest, kannst du ihr auf Facebook folgen. Auf ihrer Website findest du zahlreiche weitere Arbeiten, Hintergrundinformationen und Ausstellungstermine.

Alle Fotos: © Penny Hardy

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.