Below The Surface – die Funde zum Stöbern!

von Sebastian Klammer am Juli 10, 2018

Below The Surface Amsterdam Design

Bei „Below The Surface“ handelt es sich um ein archäologisches Grabungsprojekt, das zwischen 2003 und 2012 im Zuge des Ausbaus der Nord-Süd-Metrolinie in Amsterdam stattfand. Teile des Flussbettes im Stadtzentrum mussten zeitweise trocken gelegt werden, was den Archäologen die einmalige Möglichkeit gab, direkt im Fluss zu graben und Funde zu sichern. Flüsse in Städten sind seit Anbeginn der Geschichte ebenso spannende wie schwer zugängliche Zeugnisse der Vergangenheit. Unzählige Objekte werden in ihnen entsorgt, versteckt oder verloren – um nie wieder aufzutauchen. Es kommt extrem selten vor, dass ein ganzer Flussbereich vollkommen leergepumpt wird. Deshalb bot die Trockenlegung der Amstel den Forschern eine nahezu einmalige Gelegenheit – und die hat sich offenbar gelohnt. Mehr als 700.000 Objekte wurden bei der Grabung sichergestellt – die ältesten von ihnen sind beinahe 5.000 Jahre alt. Und die meisten der Objekte sind für jeden frei zugänglich, denn auf der Website belowthesurface.amsterdam/ kann man nach Herzenslust durch die Geschichte scrollen, die Geschichten der einzelnen Objekte erfahren oder sich über den Hintergrund der Grabungen informieren. Die Website von der Abteilung Archaeology of Monuments and Archaeology der Stadt Amsterdam betrieben.

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Below The Surface Amsterdam Design

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.