Anatomie aus gerolltem Papier

von Sebastian Klammer am März 19, 2012

Lisa Nilsson

Das ist exzellent: die „Tissue“-Serie von Lisa Nilsson. Für diese Serie von Bildern schuf die Künstlerin erstaunlich realistische, anatomische Schnitte aus gerolltem, japanischen Maulbeerpapier. Beim so genannten „Paper Quilling“ werden verschieden starke Streifen dünnen Papiers gefärbt, gerollt und aneinander geklebt, um so ein Gesamtbild zu erschaffen. Jedes Stück nimmt einige Wochen Zeit in Anspruch und beginnt üblicher Weise mit einer Fotografie, einigen Stecknadeln und jeder Menge Geduld. Den Abschluss bildet jeweils die Konstruktion des hölzernen Rahmens, in dem die Bilder schließlich untergebracht werden. Auch diese baut Nilsson von Hand.

Lisa Nilsson

Lisa Nilsson

Lisa Nilsson

Lisa Nilsson

Lisa Nilsson

Lisa Nilsson

Lisa Nilsson lebt und arbeitet in Massachusetts. Wer mehr über sie erfahren möchte, hat hier Gelegenheit dazu. Den Magazinen All Things Paper and ArtSake hat sie zwei Interviews gegeben.

Bilder: John Polak Photography. Gefunden bei: Lisa Nilsson Google Gallery.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.