Aberdeen City Garden Proposal

von Sebastian am Januar 21, 2012

Aberdeen City Garden

Wow, das ist mal wirklich futuristisch! Und dann ausgerechnet Schottland, das man ja spontan eher mit weitaus älterer Architektur assoziiert. Worum es geht, sind die Aberdeen City Gardens, die bis zum Jahr 2016 neu gestaltet werden sollen. Aus diesem Grund wurde eine Vielzahl von Architekturbüros aufgerufen, Entwürfe einzusenden – darunter solche Größen wie West 8, Foster + Partners, Snohetta & Hoskins, Mecanoo und Gustafson Porter. Den Zuschlag erhielt Diller Scofidio + Renfro (DS+R) aus New York. Das Büro, das 2010 als eines der innovativsten Unternehmen ausgezeichnet wurde, hatte vorher schon andere überaus renommierte Projekte – etwa das The Berkeley Art Museum, The Broad Art Museum in Los Angeles, das Museum of Image and Sound in Rio de Janeiro, ein neues Versammlungszentrum in Bogota oder den Hypar Pavilion des Lincoln Centers in New York.

Aberdeen City Garden

Aberdeen City Garden

Charles Renfro von DS+R bezeichnet den Entwurf, der im Wesentlichen aus einem Netz aus Granit besteht, als einen „echten Hybriden aus Gebäude und Landschaft“ und ergänzt: „Bei einigen anderen Entwürfen wurden einfach ein paar Pavillons in den Park gesetzt. Wir haben eine dreidimensionale Matrix kreiert, bei der die Gebäude innerhalb und unterhalb des Parks eingebunden sind.“

Die Aberdeen City Gardens befinden sich im Herzen der Stadt und sollen, wenn sie vollendet sind, zu deren neuem, kulturellen Epizentrum werden. Dazu umfasst der Entwurf von DS+R ein Amphitheater für 5.000 Personen, eine 215.000 qm große Ausstellungshalle und ein Black Box Theater mit 500 Sitzen.

Gefunden bei www.dsrny.com (was übrigens auch eine ziemlich coole Website ist!)

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.