5 Online-Apps zum Testen mobiler Websites

von Sebastian Klammer am Oktober 31, 2011

Immer mehr Websites kommen heute mit einer mobilen Variante, die speziell für die Anzeige auf Smartphones oder Tablets optimiert sind. Die Erstellung mobiler Websites ist vergleichsweise einfach und lässt sich mit Themes, Extensions oder anderen Modifikationen problemlos erreichen. Etwas schwieriger ist es schon, diese mobilen Websites zu testen, denn die mobilen Endgeräte unterscheiden sich zum Teil deutlich – und wer hat schon 4 oder 5 aktuelle Modelle zur Verfügung? Testen muss man allerdings, wenn man sicher gehen möchte, dass die eigene mobile Website auch auf allen Geräten funktioniert.

Glücklicherweise bietet das Web Werkzeuge, mit denen man genau dies tun kann. Sie erlauben die Analyse mobiler Websites auf Fehler oder Darstellungsprobleme – und unterbreiten zum Teil Vorschläge, mit denen sich diese Probleme beheben lassen. 8 dieser Online Tools sollen hier kurz vorgestellt werden.

1. W3C mobileOK Checker

Das W3C führt die Liste immer dann an, wenn es um das Testen von Websites geht. Und da macht auch die mobile Website keine Ausnahme. Der W3C mobileOK Checker erlaubt die Eingabe der gewünschten URL und zeigt dann sofort, ob die Website mobile-ready ist oder nicht. Außerdem gibt es hilfreiche Tipps zum Beheben möglicher Fehler.

mobile websites

2. Ready.Mobi

Ready.Mobi ist ein Angebot von dotMobi und eine Erweiterung des W3C MobileOk Checker Dienstes. Ready.Mobi analysiert Websites und gibt die Ergebnisse als Diagramm aus. So erkennt der Nutzer schnell, ob die Website geeignet ist für mobile Geräte oder eben nicht. Eine Seite einer Website kann ohne Registrierung analysiert werden – um die gesamte Website zu checken, muss man jedoch einen Account erstellen.

webdesign berlin

3. iPad Peek

Das Apple iPad ist im Moment das erfolgreichste Tablet auf dem Markt. Wenn man also mobile Versionen seiner Website erstellt, sollte sie zumindest auf dem iPad funktionieren. Auch die iPad Peek Website erlaubt die Eingabe der entsprechenden URL und zeigt die Website dann so an, wie sie auf dem iPad aussehen würde – samt möglicher Fehler, die sich dann schnell korrigieren lassen.

mobile websites

4. Test iPhone

Auch für das iPhone gibt es natürlich eine Test-Website, auf der sich prüfen lässt, wie sich die eigene Website auf Apple’s Smartphone macht. Unter www.testiphone.com kann man seine Website so sehen, wie sie auf dem iPhone erscheint.

5. Gomez

Wenn Sie nicht mit Emulatoren oder web-basierten Apps testen wollen und es sich für Sie lohnt, einen Premium Testing Service zu nutzen, dann sollten Sie Gomez ins Auge fassen. Hier gibt es eine „Try Before You Buy“-Option, mit der sich prüfen lässt, ob Gomez den eigenen Ansprüchen genügt. Nach Ausfüllen eines kleinen Formulars gibt Gomez die Ergebnisse der Tests in Form von Screenshots aus, die vom iPhone, iPad, BlackBerry Storm 2 und Google Nexus stammen. So lassen sich quasi in einem Abwasch die derzeit verbreitesten mobilen Geräte überprüfen.

Sag etwas zu diesem Beitrag.

Pflichtfeld.

Required. Wird nicht gezeigt.

Wenn vorhanden.